Rezept: Vier Arten Seitan

Nachdem ihr also nun wisst, wie ich meinen Seitan herstelle, möchte ich euch heute vorerst einmal vier Arten vorstellen, wie ich ihn dann weiter verarbeite und esse.

1. Geschnetzeltes 

Die wahrscheinlich einfachste Art, Seitan zu essen. Zuerst schneide ich den Seitan in Würfel, dann nach Lust und Laune mit irgendeiner Gewürzmischung (zB. Barbecuegewürz) würzen und in der Pfanne scharf anbraten. Bringt entweder zu Salat oder klassisch zu Gemüse plus Sättigungsbeilage die herzhafte Komponente dazu.

2. Gyros

Die Seitanstücken zuerst in Scheiben, dann in ganz kleine Streifen schneiden, so dass die Masse den kleinen Fleischstücken ähnelt, die man so vom Dönerspieß schneidet. Mit Gyrosgewürz würzen, scharf anbraten und fertig. Perfekt zu Pommes und Ketchup, wenn mal wieder Lust auf was Ungesundes besteht.

3. Gulasch

Ich habe in meinem Leben vorher noch nie Gulasch gemacht, weswegen ich ein x-beliebiges Rezept aus dem Internet gesucht habe und es veganisiert habe. Veganisieren hieß hierbei einfach nur: Fleisch weglassen. Das Gute an der Version mit Seitan ist auch noch, dass das lange Schmoren des Gulasch entfällt, da der Seitan ja ohnehin schon gar ist. Dafür das Gemüse (in meinem Fall Paprika, Champignons, Zwiebeln) und den Seitan in etwa gleichgroße Würfel schneiden. Zuerst den Seitan mit Gulaschgewürz würzen, scharf anbraten und danach das Gemüse hinzugeben. Da die Paprika etwas fester ist, diese zuerst in die Pfanne geben und 1-2 Minuten anbraten, bevor das restliche Gemüse hinzukommt.
Danach  mit ca. 200ml Gemüsebrühe ablöschen und mit Tomatenmark, Pfeffer und dem Gulaschgewürz abschmecken. Leider finde ich das Rezept nicht mehr, an welchem ich mein Gulasch angelehnt habe, aber ihr könnt, wie gesagt, irgendein beliebiges heraus suchen. Dazu gab es bei uns Knödel.

3. „Chicken Nuggets“

Die meisten von uns haben bestimmt schon einmal gesehen, wie echte Chicken Nuggets aussehen, oder? Den Seitan dann einfach in dementsprechend aussehende Medaillons schneiden. Um diese dann anschließend zu panieren, stellen wir drei kleine Teller bereit. Teller 1: Eine 1:1 Mischung aus Mehl und Brathähnchengewürz, auf Teller 2 kommt dann unser „Ei“ – 1 EL Sojamehl auf 2 EL Wasser. Auf den Teller 3 verteilen wir unsere Panade. Ich zerhäcksel dafür einfach harte Brötchen vom (Vorvorvorvor-)Vortag, die ich sonst wegschmeißen würde. Ansonsten tun es natürlich auch gekaufte Semmelbrösel.

Das Panieren an sich war eine ganz schöne Sauerei, weil das vegane Ei dann doch nicht leicht zu handhaben ist, aber wir lassen uns nicht beirren und panieren weiter, was das Zeug hält! Danach wie immer in die Pfanne zum Anbraten, fertig! Am Besten auch zu Salat, damit das Mahl nicht zu schwer wird.

Vielleicht ist euch aufgefallen, dass ich viel mit Gewürzmischungen arbeite. Gewürze sind bei Fleischalternativen einfach das A&O und früher dachte ich mir eigentlich immer „Wieso so viel Geld für Gewürzmischungen ausgeben, wenn man das meiste davon sowieso im Schrank zu stehen hat?“ Weit gefehlt: in den meisten Gewürzmischungen sind einfach viel mehr Komponenten, die auch viel harmonischer zusammen gemischt sind. Also ging ich in den Supermarkt und kaufte mir meine ersten beiden Gewürzmischungen, die auf Dauer aber ganz schön langweilig wurden. Auf der Suche im Internet nach ein wenig Abwechslung stieß ich dann in einem großen veganen Onlineversand auf die Probepackung Gewürzmischungen von Sonnentor. Genau das, was ich gesucht hatte, schließlich will man auch kein Geld ausgeben für Gewürze, die einen im Endeffekt nicht schmecken. Und was kann ich sagen: Ich war begeistert! Ich habe es geliebt, mich durch die Gewürzmischungen durchzuprobieren und war von den meisten restlos begeistert – allen bis auf Alladins Kaffeegewürz. Ich mag einfach keinen Kaffee und habe noch keinen Weg gefunden, das Gewürz anders einzusetzen.

Da ich meine Begeisterung mit euch teilen wollte, habe ich bei Sonnentor angefragt, ob sie ein Gewinnpaket schnüren könnten für meine Leser, damit ihr auch einmal in den tollen Genuss der Gewürze kommen könntet. Als das Paket dann ankam war ich total sprachlos: nicht nur für euch kam ein Riesenschwung Gewürze an, ich bekam von jedem Produkt auch noch eines für mich und dazu noch zahllose weitere Proben anderer Sonnentor-Produkte  (Tausend Dank, Maria!)

Gewinnspiel

Inhalt:

– 50g Gute Laune Tee (Kräuterteemischung)
– Würz dich um die Welt – Probier mal!
– Gewürz- Blüten – Probier mal!
– 35g Witwe Boltes Brathendlgewürz
– 35g Habeshas Berberergewürz
– 30g Lieschens Lammgewürz
– 60g Tante Mizzies Bratengewürz
– 22g Sieglindes Erdäpfelgewürz
– 40g Frankies Barbecuegewürz

Insgesamt hat das Paket einen Wert von 39€!

Das Gewinnspiel ist für alle Leser über 18 aus Deutschland offen. Schluss ist am 12.05.2013 – dann lasse ich den Zufall entscheiden und kontaktiere den Gewinner per E-Mail!

Was ihr tun müsst um zu gewinnen? Einfach unten mit Name und einer gültigen E-Mail kommentieren! Keine Bedingung, aber ich würde mich freuen, wenn ihr Sonnentor und Pekingenten.com ein Like bei Facebook schenkt!

Posted in Allgemein

29 Kommentare

  1. ina sagt:

    Aw, den Gute Laune Tee könnte ich wirklich gut vertragen im Moment! :) Seitan heißt das gute Stück also auf deutsch. Ich habe mich schon immer gefragt, wie man es auf deutsch nennt :D

    Lieben Gruß
    Ina
    ina@petite-saigon.com

    http://www.petite-saigon.com

    • ina sagt:

      Ich weiß nicht, ob ich es jetzt richtig schreibe, aber es heißt „cha lua chay“ bei uns. Cha lua ist eigentlich Fleisch und das Wörtchen „chat“ bedeutet „vegetarisch“. Es sieht genauso aus wie dein Seitan, wird aber anders zubereitet (Hauptzutat ist Tofu) :)

      Lieben Gruß
      Ina

      http://www.petite-saigon.com

  2. ankeranna sagt:

    jaja, das brauch ich unbedingt! LG Anna

    anna.stadie@gmx.de

  3. Lavinka sagt:

    Was ist denn das bitte für ein geiler Gewinn! Super interessante Sachen dabei!!!
    Liebe Grüße.
    Lavinka
    kincses.lavinka@gmail.com

  4. Anonymous sagt:

    Das sieht sehr gut aus :)
    Würde mich sehr freuen!
    Kim.Tebben@gmx.de

  5. InPerpetuum sagt:

    Hmm ich hab vor ein paar Wochen Saitan als Fleischalternative für mich entdeckt und bin wirklich zufrieden damit! Ich hab‘ allerdings kein Fertiges, sondern das Pulver gekauft und Ihn selber zusammengemanscht :D Aber da Gewürzset wäre eine perfeckte Ergänzung! ;)

    Lena
    in.perpetuum@gmx.de

  6. Laurenzya sagt:

    das mit diesen gewürzmischungen kenn ich nur zu gut.. ich kam mir am anfang total doof vor, ‚brathähnchengewürz‘, ‚pizzagewürz‘, etc. im schrank stehen zu haben – man kann ja auch alles selber mischen! ist aber doch sehr viel aufwendiger und ich muss gestehen, dass ich inzwischen auch sehr oft dazu greife.
    die namen mag ich aber immer noch nicht, ich würd am liebsten die ganzen etiketten von den gefäßen abfummeln! :)
    liebe grüße!
    – laura

    laurenzya@web.de

  7. Maiki sagt:

    Saitan würde ich auch gern mal probieren. Ich bin zwar Fleischfresser aber wenn man eben mal was leckeres als Alternative findet is das doch genial. Und Sonnentor mag ich auch sehr, hab einige Tees. :) Ne Gewürzliebhaberin bin ich auch, mariniere oft Fleisch zum Grillen etc.

    crueltismortis [at] gmx.net

  8. Maya ohne Blog sagt:

    WOW das trifft sich gut!
    Ich liebe Gewürze…Seitan werde ich nach deinem Rezept unbedingt probieren,da ich gerne Experimentiere ;o)).
    Werde ich vielleicht bald erfahren wie eine „Witwe um die Welt würzt“?
    Hüpf-hüpf ins lostöpfchen….!!!
    Schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Maya

    *** chipapa77@aol.com ***

  9. Candy sagt:

    *.* Oh wie toll!!!
    Da ich jeden Tag für meine Familie koche und auch noch richtig viel Spaß dabei habe, würde ich mich natürlich riesig über den tollen Gewinn freuen!!!

    ivonne.h{at}live.de

    LG ♥
    Ivonne

  10. Wölkchen sagt:

    ich hüpf dann auch mal in den lostopf – ich sollte wieder öfter kochen und dazu könnte ich die gewürzmischungen gut brauchen.

    liebe grüße und schönes wochenende
    gaby :)
    woelkchen23[at]web.de

  11. Melea sagt:

    Danke für die tollen Seitan Rezepte. Gerade mit dem Würzen habe ich so meine größten Probleme. Also werde ich demnächst wohl mal Würzmischungen kaufen. Das Probepäckchen zum um die Welt würzen werd ich unbeding probieren müssen.

    Mein Freund hat mir vor kurzem ein wirklich geniales Gulasch aus Sojawürfeln gezaubert, ich war ganz hin und weg <3
    Aber er will mir nicht verraten was er da alles hinein hat D:
    LG Melea

  12. T. sagt:

    Hmmm bei dir würd ich mal gern zum Essen vorbeischauen. :D
    Ich glaube, dass du in China ganz gut vegan leben wirst. Dort ist es ja nicht so, dass überall Milchmüll reingetan wird. Und die tollen Gemüse- und Obstsorten, die es da bestimmt gibt.

  13. Razi sagt:

    Wow, ich liebe die Produkte von Sonnentor. Sie geben jedem Essen einen besonderen Geschmack. Auch die Teesorten sind sehr lecker. Ich würde mich riesig über das Set freuen!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Razi

  14. Bärbel sagt:

    Oh wie verlockend:-) Ich beginne gerade erst mit Seitan und Co. zu experimentieren und es kämen mit diesem Set natürlich ganz neue Möglichkeiten auf mich zu. Also gleich mal aufs Losglück hoffen. Vielen Dank für die tolle Verlosung:-)

  15. Anna sagt:

    Ich bin gerade durch Zufall über deinen Blog gestolpert und war gleich ganz begeistert. Das Seitanrezept klingt super und auch die Zubereitungsmöglichkeiten, die du zeigst, finde ich toll. Und dann ist es natürlich spannend, dass du nach China gehst. So viel tolle Sachen auf einem Blog, da musste ich einen Kommentar hinterlassen. Und dann auch noch ein Gewinnspiel? Verrückt.
    Einen schönen Abend,
    Anna anna.mehlitz@gmail.com

  16. ahh wie toll! vielen dank für die rezepte! :)
    die gewürze sehen wunderbar aus – kann man nie zu viele haben! würde seeeehr gerne testen und hoffe ich habe glück!

    liebe grüße,
    melanie (nice_slytherin@hotmail.de)

  17. maren sagt:

    die gewürze sind ja großartig. bin gerade mehr oder weniger zufällig auf deinen blog gekommen (budapest tipps durch FB gruppe) und sofort ein gewinnspiel…tooooll :)

    maren, nera2204@msn.com

  18. Ariane sagt:

    Wow, danke für diesen tollen Artikel! Mein Mitbewohner kocht immer irgendwelche wahnwitzigen vegetarischen Soja-Sachen, mit so was wie du hier postest, könnte ich das glatt noch übertrumpfen :D Faszinierend, wie „fleischig“ der Seitan auf den Fotos aussieht.

    An deinem Gewinnspiel nehm ich natürlich auch gerne teil :) Gewürze sind immer gut!
    Ariane
    ariane.kovac@googlemail.com

  19. JayBee sagt:

    mmmh… ich glaube davon muss ich definitiv einfach mal alle ausprobieren. :D

    nein nein meiner miez (der pupskatze) gehts super :D trixie war die katze meiner schwägerin. die war inzwischen auch schon 13. und loona ist die katze meines freundes… also eigentlich die seiner mum. und weil maincoons katzen sind die wohl eine zweitkatze brauchen holen sie sich jetzt noch eine

  20. Talkasia sagt:

    ich biin 1,73 m groß :3 ist zwar nicht so viel.. aber drot drüben ist das shcon gigantic…

    btw. haste mal seitan in ner suppe gemacht? :D

  21. Lena sagt:

    Wow – ich bekomme Lust darauf die Gewürze zu verarbeiten…mir kommen so viele tolle Gerichte in den Kopf!!! :-)
    VG, L
    lane6789(at)web.de

  22. Anonymous sagt:

    Hi Steff,

    was für ein toller Preis! Die Gewürze würden mich auch arg froh machen, damit experimentiere ich ungeheuer gerne rum und da ist so ‘ne ‘Probier mal’ Packung natürlich genau richtig.
    Mit dem Gewürz-Blütenmischung werde ich ganz bestimmt leckere Energiekugeln zaubern,den ich in diesen Mischungen wälzen würde…mhhhh…ich rieche
    jetzt schon Zimt,Vanille,Himbeere,rosa Pfeffer, Rosenblüten raus,die blaue Kornblumen machen echt gute Laune! griiiiiiiiiiins
    /Ein wenig Recherche macht grosse Vorfeude/.

    Schönes Wochenende!
    Liebe Grüsse,
    Mira

    little06stich@aol.com

    XOXO XOXO XOXO

  23. finfa sagt:

    Da würde ich mich richtug drüber freuen, weil meine selbsgemachten Gewürzmischungen meist auch nicht ganz so gut schmecken ;)
    Liebe Grüße, Finja :)
    finfa@web.de

  24. Helena sagt:

    Hallo :-) bin gerade zufällig auf deinen Blog gestoßen! Gefällt mir echt richtig gut :-) Man merkt sehr das du viel Spaß daran hast! Vielleicht hast du ja Lust mal bei mir vorbei zu schauen? Würde mich sehr freuen :-) liebe grüße, fernwehimherzen.blogspot.de

  25. Anonymous sagt:

    Freu mich schon auf den Selbstgemachten Seitan!
    Wird DEFINITIV LECKERSCHMECKERSUPIDUPI…….
    Mach weiter so!
    Warte schon sehnsüchtig auf die nächsten Rezepte!

    LG

    Fery

    mojo06stich@aol.de

  26. Penny Lane sagt:

    vielen dank für deinen kommentar! Und: das ist ja fein :) ich war bislang leider zu ungeschickt, auch einen film richtig einzulegen…^^´

    Hier habe ich auf den ersten Blick gar nicht gesehen, dass es kein „echtes“ Gulasch ist *g* sieht aber lecker aus.

    lg
    penny

  27. Sóley sagt:

    Hallo, danke für deinen Kommentar :) Budapest wie cool! Ich glaube es ist richtig schön da :) Für mich geht es noch nach London, Schottland und nach Island zum Iceland Airwaves :)

  28. lotte sagt:

    der beitrag ist zwar inzwischen schon ziemlich alt.. falls du das alladn-gewürz immer noch hast. ich geb manchmal n bisschen was zur tomatensauce dazu – gibt ne interessante note^^ ansonsten beim backen oder ins schokofondue…
    liebe grüße :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.