Rezept: Erbsencremesuppe mit krossen Räuchertofuwürfeln und Sonnenblumenkerne

Am Liebsten koche ich ehrlich gesagt in den Zeiten, wo die Vorräte zu Neige gehen und man in der Küche steht und inspizieren muss, was der Küchenschrank noch so hergibt. Meist kommen aus der Not die besten Ideen und Mahlzeiten mit wenigen, guten Zutaten sind meist auch noch die leckersten!

Zutaten:
– 1 Tüte (500g) Tiefkühlerbsen
– 2 Zehen Knoblauch
– Gemüsebrühe (ca. 1 Liter)
– 200ml Sojasahne oder anderer Sahneersatz
– Salz und Pfeffer
– 1 Packung Räuchertofu
– Sonnenblumenkerne, falls gewünscht

Zubereitung:
In einen großen Topf die tiefgekühlten Erbsen mit Gemüsebrühe aufgießen, so dass sie gerade mal bedeckt sind. Kleingeschnittenen Knoblauch hinzufügen. So lange kochen, bis die Erbsen weich geworden sind. Das geht relativ schnell und dauert ungefähr 10 Minuten, zu lange Kochen ist aber auch kein Problem! Danach die Suppe vom Herd nehmen, Sahne zufügen und mit einem Pürierstab (Anschaffung lohnt sich!) kräftig durchmixen bis eine sämige Suppe entstanden ist. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben abschmecken. Danach den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und mit etwas Öl in der Pfanne anbraten bis sie von allen Seiten schön kross gebraten sind. Nach Belieben kann man für eine Extraportion Knusper noch Sonnenblumenkerne darüber streuen.

Super einfach, super schnell und super lecker!

Posted in Vegan

6 Kommentare

  1. sagt:

    obwohl ich keine erbsen und kein tofu mag: sieht mega lecker aus!

  2. Oh je, wie soll es denn mit dem Heimweh erst im fernen Asien werden? Aber ich kann das gut verstehen, ich bin eigentlich ein Nordlicht und hocke nun im fernen Süden und vermisse meine alte Heimat auch so manches Mal…

    Leider habe ich es übrigens am Wochenende nicht geschafft, meine ganzen Sachen zu fotografieren, die ich killen möchte, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben ;)

    Liebe Grüße :)

  3. T. sagt:

    Sowas wollt ich auch mal zusammenbrauen..aber nur so Suppe löffeln ist nicht ganz mein Ding. Ein bisschen bissfest ist mir fast lieber.

  4. BlueBacardi sagt:

    Wenn ich mir in hoffentlich naher Zukunft einen Mixer gekauft habe werde ich auch ganzganz viele Suppen kochen. Yummi!

  5. Jane Mary sagt:

    Jopp, bin ich, hatte es da auch mal gepostet;)

  6. Sarah-Maria sagt:

    Mjiam! Das sieht sehr lecker aus…. Ein wirklich schönes Rezept! :)

    Mit einem lieben Gruß, Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.