Memory Book: Februar 2014

Mittlerweile wohnen wir fast ein Jahr in China und da sind natürlich eine Menge spannender Dinge passiert, die auch fest gehalten werden möchten. Auf der Suche nach einer guten Lösung habe ich mich dann im Endeffekt für das Memory Book der Ja-Sagerin entschieden. Warum? Zum Einen finde ich die Spiralbindung super praktisch, da normale Fotoalben immer so furchtbar dick werden. Zum Zweiten finde ich es großartig, dass ich entweder ganz normal auf A5-Seiten scrapbooken kann, wenn ich gerade einen kreativen Anflug habe oder aber, wenn die Muse sich irgendwo hinter einer dicken Smogdecke versteckt, dann geht das Albumgestalten auch super schnell mit den verfügbaren Folien.

Da es Beschwerden aus dem Bekanntenkreis gab, dass es hier so lange nichts mehr zu lesen gab (Grüße an den Schwager in spe!), gibt es jetzt wenigstens einen kleinen Überblick über meinen Februar 2014.

Memory Book Februar 2014 Scrapbooking Kreativität Basteln Filofaxing

Was ich noch so mag am Memory Book: Monatsregister teilen das Memory Book von Vornherein auf, so dass man ganz leicht durch das Jahr blättern kann. Ich habe mich nun dazu entschlossen auf der Vorderseite jedes Monats eine Übersicht der Dinge zu kleben, die wir gemacht haben – nicht alles wird photographisch festgehalten. Auf der Rückseite klebe ich noch eine kleine Übersicht nicht verwendeter Handyfotos.

Memory Book Februar 2014 Scrapbooking Kreativität Basteln FilofaxingAnfang Februar fiel plötzlich ein bisschen Schnee, der aber nur eine Woche lag. In Peking ist es furchtbar trocken im Winter und so gab es nach dem 01. Oktober endlich mal wieder Niederschlag. // Wir haben einen Freund verabschiedet und sind anlässlich dazu zum Bubbalicious Brunch ins Westin gegangen. Champagner und Zuckerwatte bis zum Abwinken. Ich war im Himmel!

Am Valentinstag gab es pinke Waffeln und abends ging es zu einer Party, die so lahm war, dass sie keiner weiteren Erwähnung bedarf. Aber der chinesische Wunschbaum in der Hotellobby vom Renaissance, wo die Party statt fand, war wunderschön.

Memory Book Februar 2014 Scrapbooking Kreativität Basteln Filofaxing

Die Österreichische Handelskammer veranstaltete im Namen der Wohltätigkeit nicht nur ein Skirennen, sondern gleich ein ganzes Wochenende drumrum. Drei Autofahr-Stunden außerhalb von Beijing gibt es anscheinend etwas mehr (künstlichen) Schnee.

Memory Book Februar 2014 Scrapbooking Kreativität Basteln Filofaxing

Neben dem Skirennen war das Highlight des Wochenendes ein Dinner mit anschließender Charity-Auktion. Der Dresscode des Abends ist vielleicht ersichtlich. // In einer Bierlaune heraus boten wir mit und ersteigerten ein Wochenende in der Präsidentensuite des Skiresorts.

Memory Book Februar 2014 Scrapbooking Kreativität Basteln FilofaxingKaum zu Hause angekommen, ging es für mich auch schon wieder auf Reisen. Inklusive: erste chinesische Zugfahrt. Kurzer Mädchenausflug nach Shanghai, bei dem wir eigentlich nichts weiter machten als zu Shoppen und zu Essen. Aber was macht schafft schon an 1 1/2 Tagen großartig?!

Posted in Memory Book

Ein Kommentar

  1. ja-sagerin sagt:

    super cool! die präsidentensuite?wie genial ist das denn?? dein memory book sieht toll aus :-) hast du lust auf meine interview-serie? schreib dir mal ne mail :-)
    lg
    bina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.