Honigmond.

Weil sich alle finanziellen Sorgen um die Zukunft vorraussichtlich in Luft auflösen werden, ließ das am Wochenende Anlass zum Träumen. Bei Facebook hatte ich meine lieben Freunde dazu aufgerufen, ihre bevorzugte Flitterwochendestination zu nennen und wir haben viele Optionen gecheckt – von allen möglichen Karibikinseln, über Mauritius und den Seychellen –  jede erdenkliche Insel mit Durchschnittstemperatur über 20°C.  Danke für alle Vorschläge! Im Endeffekt konnten wir uns nicht zwischen Kultur und Entpannen entscheiden und sind dann zu unserer ersten Eingebung zurück gekommen und haben einen Kompromiss geschlossen. Sollte alles so klappen, wie geplant werden wir unsere Hochzeitsreise im Dezember wie folgt gestalten:

Nach Flug und einer Übernachtung geht es auf eine siebentägige Kreuzfahrt durch die östliche Karibik.
Mit dem Kreuzfahrtschiff Norwegian Epic geht es von Miami aus nach St. Maarten, den Jungferninseln und einem Abstecher auf die Bahamas und dann wieder nach Miami.

Bilderquelle und Bericht zum Schiff

Anschließend verbringen wir eine weitere Woche in South Beach, Miami und schauen umher, was man dort alles so erleben kann – vielleicht Key West, Disneyland oder sonstiges. Gibt sicherlich genug zu entdecken und sieben Tage sind gar nicht so lang. Und das Mädchen in mir freut sich jetzt schon unheimlich auf das Shoppingparadies USA, mhwua.
Genächtigt wird im wiedereröffneten Breakwaterhotel – zumindest so unser Plan.

Bildquelle links // Bildquelle rechts by Phillip Pessar

Drückt alle erlaubten Daumen für das Gelingen unseres Planes. Bis dahin werde ich nicht nur von einem warmen Winter träumen, sondern auch von einem 28. Geburstag auf hoher See in der Karibik.

Wo würdet ihr gerne in die Flitterwochen hin???

Posted in Hochzeit

3 Kommentare

  1. magnolia sagt:

    ahhhhh wie toll ist denn das!
    ich will auch endlichendlich rüber!

  2. Fräncis Pi sagt:

    Ick gloob, mir knutscht’n Elsch! Das‘ doch mal ne würdige Hochzeitsreise. Herzlichen Glückwunsch <3

  3. Auf der Arbeit zieh ich sowas natürlich nicht an. Privat, aber natürlich…die Leute gucken mich ständig schräg an, da gewöhnt man sich irgendwann dran :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.