DIY: Vintage-Collagen-Bild

Wenn man ein paar alte, eingerahmte Bilder nicht mehr mag, kann man ganz leicht aus ihnen etwas vollkommen neues zaubern. Vorrausgesetzt, man hat die richtigen Materialien. Die vorgeschlagenen Papiere sind dabei natürlich kein Muss und ihr könnt nach Belieben eigene Muster und Motive nehmen, die euch gefallen, bzw. die euch leichter zugänglich sind. Bei alten Papieren vom Flohmarkt, ist es eine Sache des Glückes und des Angebotes, was man genau findet. Ich zeuge euch heute meine Variante der Vintage-Collage.

Materialien:
– alter Kunstdruck im Rahmen, die Rückwand davon auch behalten!
– alte Notenblätter (ein Notenheft mit ca. 30 Blättern 2€ auf dem  Flohmarkt)
– ausgedienter Atlas (gratis vom Flohmarkt mitgenommen)
– Vogelkundebuch mit Illustrationen (1,50€ aus einem Antiquariat)

Das Vogelkundebuch war dabei ein echter Glücksfund. Wir waren in Prag in einem Antiquariat in der Nähe unseres Hotels, weil ich seit einiger Zeit auf der Suche bin nach alten Anatomiebüchern, der Bilder wegen. Da fiel mir dieses gute Stück mit den wunderschönen Illustrationen in die Hände (meine Lieblingsornithologin sei an dieser Stelle gegrüßt!)

Diese Sachen in einfachen Schritten auf die Rückwand des nun nicht mehr gewollten Kunstdruckes kleben!

1. Die Basis unserer Collage bilden die Notenblätter. Dafür einfach die unbedruckten Ränder abreißen und die Noten in breiten Streifen unregelmäßig auf die Pappe kleben. Weil wir es zu Hause hatten, habe ich Sprühkleber benutzt, von dessen Anschaffung nur für dieses Projekt ich aber abraten würde, da er gut 13€ kostet. Normale Klebestifte sollten auch ihren Zweck erfüllen. Um es etwas lebendiger wirken zu lassen nun noch kleinere Fetzen der Notenblätter auf das Bild kleben.

2. Aus dem Atlas ein Kontinent, Land oder sonstiges Lieblings-Territorium auswählen und grob die Umrisse nachschneiden, damit die Form in etwa erhalten bleibt. Danach habe ich mir ein paar schöne Vogelbilder aus dem Buch ausgesucht und die Bilder in diesem Fall sauber ausgeschnitten. Bevor ihr die Bilder auf die Unterlage klebt, probiert euch lieber ein bisschen mit der Anordnung aus. Solltet ihr auch Sprühkleber benutzen, empfiehlt es sich, die Rückseite der Vogelbilder zu besprühen und nicht den Hintergrund, da ansonsten Kleberückstände zurück bleiben.

3. Fertig! Einfach zurück in der Bilderrahmen und schon hat man mit einfachen Mitteln einen Eyecatcher für die Wand!

Ich hoffe, euch gefällt die Idee und vielleicht inspiriert es den ein oder anderen ja, mal ein wenig auf dem Flohmarkt nach ausgenutzten Papieren zu suchen.

Posted in DIY, Interior

9 Kommentare

  1. mine sagt:

    Die Lieblingsornithologin hat schon kreischend die Schleiereule im Hintergrund entdeckt und grüßt lieb zurück :-*

  2. copy.cat sagt:

    Sieht sehr cool aus! Find’s auch gut, dass du keine Werbung für irgendwelche Klebesprühdinger machst, sondern sagst, dass es auch ohne geht ;) Lässt sich sicherlich gut nachmachen – auf zum nächsten Flohmarkt! :D

  3. SheLooks sagt:

    wirklich süsse idee..:D bin leider nur nicht so die bastlerin..xD haha

  4. Mari sagt:

    Wooow, so eine coole Idee! Muss ich unbedingt nachmachen! Ich hoffe ich hab auch so ein glück auf dem nächsten Flohmarkt (:

    Liebste Grüße Mari.
    von marguerites armoire

  5. Lali sagt:

    Ohh..schöne Idee!!!

  6. Sehr schöne DIY. Gefällt mir gut.

  7. Meike sagt:

    echt ne tolle Idee sieht super aus :)

  8. roquerynn sagt:

    Mega gut. Jedes Mal, wenn ich solche Bilder sehe, denke ich: Mach sowas doch auch mal. Ich faule Socke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.