Baby, it’s cold outside…

Weihnachtsmarkt in Leipzig fand ich eigentlich immer ganz schön nervig. Natürlich war er schön, aber als Student war er irgendwie immer im Weg, denn auf dem Weg zu Seminaren musste man sich immer schon 11 Uhr morgens an überfüllten Glühweinständen vorbei zwängen. Ich habe einige Male versucht, mit Weihnachtsmärkten klar zu kommen, aber die Horden an am Nachmittag bereits Betrunkenen waren immer viel abstoßender als jegliches Lichterspiel anziehend hätte sein können.

Die Arbeitsstelle lud aber letzten Sonntag zu einem gemeinsamen Weihnachtsmarktbesuch auf und ein kleiner, feiner Kern machte sich dann auf nach Köln – mein Ehemann in Begleitung, der ganz fleißig Fotos schoss.
Es war sehr schön. Haben einige Märkte abgeklappert, sind Riesenrad gefahren und haben die Gesellschaft von netten Menschen sehr genossen. Ich bin unheimlich froh, immer an Arbeitsplätze zu geraten, wo es derart tolle Menschen gibt. So wurden der Weihnachtsmarkt und ich doch noch warm. Gerade rechtzeitig, denn das soll es in Sachen Weihnachten für uns auch schon gewesen sein.

In 2 Stunden geht es auf nach Düsseldorf, in den Flieger nach Berlin und dann nach MIAMI! Leute, was bin ich aufgeregt. Ich melde mich zwischenzeitlich noch einmal, mit einer trillion Bilder!

Posted in Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.