Auswärtsessen: Veganer Brunch – Asta Café, Köln

Heute vormittag machten wir uns erneut auf, um am veganen Brunch im Asta Café in Köln teilzunehmen, der in unregelmäßigen Abständen von der Tierrechtsinitiative Köln organisiert wird. Die Idee ist einfach: Es wird ein Raum bereitgestellt, sowie das nötigste an Geschirr und Zubehör und jeder, der kommt, bringt etwas Selbstgemachtes mit. Von Eintöpfen, über verschiedene Salate bis hin zu Quiches gab es alles, was das herzhafte Herz begehrt. Alle Schleckermäuler wurden mit Torten, Muffins und frisch zubereiteten Pancakes befriedigt. Hochzufrieden sind wir nach zwei Stunden wieder zu Hause. Ich mag die Idee dahinter sehr gerne und wir werden beim nächsten Mal sicherlich wieder dabei sein, sofern es die Zeit erlaubt.

 Ich war übrigens leicht müde, weil wir heute morgen zur Vorbereitung schon 7 Uhr aufgestanden sind – und das nach nicht einmal 5 Stunden Schlaf, weil ich einfach nicht einschlafen wollte. Trotz eines zwischenzeitlichen Nervenzusammenbruchs bezüglich eines Maleur beim Reiskochen, konnten wir das Schlimmste vermeiden und das Resultat war doch noch ganz annehmbar (obwohl der Reis trotzdem noch viel zu kompakt war! :-/)

Posted in Cologne, Food & Recipes, Vegan

10 Kommentare

  1. Anonymous sagt:

    Es hat uns auch sehr gefallen, es war erstaunlich, dass so viel gute Essen dawaren, moahm, so … so lecker. Wir werden öfter mal wieder hin. Thu Khue bei well Being

  2. Julie sagt:

    oh wow das sieht wirklich lecker aus! da würde ich auch gern mal hin :>

  3. SummerLee sagt:

    hey :) das sieht super lecker aus :)
    verzichtest du komplett auf tierische produkte? :)
    lg summer

  4. Jane Mary sagt:

    Fand’s auch etwas gruselig das so direkt zu sehn, va auch die Schatten und Formen im Gesicht .. ich mein ich wusste ja, dass ich ihr ähnlich sehe, aber so konkret ist mir das noch nie aufgefallen. Mein armer Papa muss ja denken, meine Mutter wär in einen Jungbrunnen gehüpft ^^

    Gott, das Essen sieht super lecker aus *_* musste gleich mal den Beitrag lesen und gleich geh ich in die Küche .. Mitternächtliches Kocherlebnis ;)

  5. Krawatte sagt:

    heey .. :D danke für dein kommentar .. dein blog ist auch sehr schöön ..
    ich werde es bei nächsten mal besser machen ;))
    hast du vielleicht lust auf gegeseitiges verfolgen … wenn ja .. könntest du ja den anfang machen ;)

  6. Ja (: Das wäre wirklich cool, wenn du mal zeigen würdest, was du so verbaucht hast (:

  7. Catherine. sagt:

    Wie immer ist es mir eine wahre Freude bei dir vorbeizuschauen!

    Bisou
    Catherine

    http://frlcatherine.com/

  8. DILARA sagt:

    Ach, ich sehe das nicht als Vorwurf an, finde es schön dass du nachfragst! Bei mir ist das Problem – und nein, es ist keine Ausrede – dass ich in einem kleinen Dorf wohne, die nächste größere Stadt ist 40 Minuten von mir entfernt. Ich kann nicht jedes mal im Internet bestellen, das ist sehr teuer und ich habe noch nicht genug Alternativen gefunden. Ich bin 16, möchte mein Abi machen und schaffe das vom Geld nicht. Einen DM habe ich gerade noch hier, wo ich glücklich bin, dass ich ein paar Sachen bekomme und sonst wars das fast auch schon außer Aldi, Lidl und Penny. Vielleicht bin ich auch einfach nicht genug informiert was die Läden so zu bieten haben. Aber viele Veganer haben vegane Cafés und Restaurants in ihrer Nähe und viele Geschäfte. Hab hier noch nicht mal ein Reformhaus, wurde geschlossen vor vielen Jahren. Vielleicht hast du ja ein paar Tipps für mich? Lieber Gruß!

  9. DILARA sagt:

    Achja, hab ich vergessen: Zu den Messepreisen, die waren schon um einiges billiger als im Online-Handel. Mit einem anderen Handel kann ich es nicht vergleichen, haben keinen hier. Bei alles-vegetarisch.de war alles so um die 20% billiger als im Internet!

  10. Merle sagt:

    das sieht alles soo lecker aus :o!<3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.