Arbeit, Arbeit, Arbeit – und Wochenende.

Ach, wie wunderbar. Der erste Tag in dieser Woche, den ich migränefrei verbringe. Montag ging es mir nach der Arbeit schlagartig so schlecht, dass ich mich erstmal 2 Stunden hinlegen musste. Danach war es blöderweise noch schlimmer, also schmiss ich mir was ein und schlief weitere 11 Stunden. Half irgendwie.
Gestern der gleiche Käse, aber mit prophylaktisch eingeworfener Ibuprofen.

Montag bis Mittwoch jeden Abend arbeiten. Ganz abends dann meistens ganz allein auf der Etage, was ganz schön langeweilig ist – natürlich hat man was zu tun, aber ein paar nette Sätze möchte man ja doch austauschen bis auf das übliche „Bitte! Danke! Der Kassenbon liegt mit in der Tüte!“. Blaaaaaa. Aber ansonsten war es ganz fein. Es kristallisieren sich erste Lieblingskollegen heraus und ich finde wirklich jeden in meiner Abteilung ganz entzückend! ♥ Und beim Thema entzückend fällt mir ein: Lieblingsexkollegin (neben meinem Rofeltier selbstverständlich) kam zu Besuch. Ich verfall jedes Mal in eine Quietschstimme vor Entzückung, wenn ich sie sehe, hach. ♥

Wochenende im Center Parcs war ganz okay. 4 1/2 Stunden Fahrt pro Strecke, 30 Stunden Aufenthalt inklusive Bowling, Schwimmbadbesuch, „Adventure Golf“ und gar nicht so vielen Familienaktivitäten. War eigentlich ganz schön, nur überall diese Familien! Mit KINDERN!!! Bwah. Gott, reiß mir meinen Uterus heraus! Danke!

Posted in Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.